Gastbeitrag: Miniaturen bemalen – Teil 2

Hallo ihr Lieben,
Lars mit einem Gastbeitrag hier \^.^/.

Heute geht es mit dem zweiten Teil meines Gastbeitrags weiter! Für alle, die den ersten Teil verpasst haben, ist hier der Link.

Als nächstes habe ich die Fleischigen stellen der Modelle bemalt.
Dabei wurde wieder mit zwei dunkleren Rottönen gewasht und mit einem blasseren Ton trocken gebürstet.

Bildzu3.1

Der vorletzte Schritt bestand darin die Details zu bemalen.
Die Zähne und Krallen bekamen Krallenfarbe.
Die Metallteile wurden einfach nur trocken in Silber gebürstet
und kleine Highlight gesetzt.

Bildzu4.1
Bildzu4.2
Bildzu4.3

Danach nur noch Fehlersuchen, ausbessern und fertig.

So ich hoffe euch hat dieser kleine Exkurs gefallen.
Und viel Spaß euch noch mit dem Blog.

Grüße
Lars

DIY Anleitung für FIMO-Handspindeln

Hallo (。・ω・)ノ゙

Entschuldigt die Verspätung, aber hier ist meine hart erarbeitete Videoanleitung für FIMO-Handspindeln!

Hoffe sie gefällt euch^^ Ich habe viel Spaß am Videodrehen entwickelt und werde wohl noch mehr machen. Wenn ihr Kritik oder Tipps habt, freue ich mich, sie zu hören.

Knuddel,

Belinda

 

Video

Ich lerne spinnen

Hallo (。・ω・)ノ゙

Ich habe mich ans Spinnen heran gewagt! Ich wurde mal wieder von YouTube Videos dazu inspiriert, dieses mal von der wundervollen chantimanou!

Hier habe ich Ihre Playlist zum Spinnen mit einer Handspindel oder auch „Dropspindel“.

Eigentlich wollte ich sofort mit einer selbst gebauten Spindel aus FIMO loslegen, war mir aber zu unsicher und wollte erstmal mit einer Holzspindel anfangen, die schon bei anderen funktioniert hat. Dafür habe ich beim Wollschaf das Starterpacket bestellt, sowie zwei braune Merino Kammzüge (der zweite sogar mit Tusshaseide!).

image

image

image

Das Starterpacket war leider nicht beschriftet, aber die Merinowolle war gut zu erkennen. Bei der gröbsten Wolle gehe ich vom Coburger Fuchs aus, damit habe ich auch angefangen. Schadensbegrenzung und so, ich wollte nicht den guten Stoff für die ersten „schwangeren Regenwürmer“ verschwenden.

image

Die „Park and Draft“ Technik wurde mir schnell zu langsam, also bin ich direkt nach ein paar Metern zum Spinnen im Flug übergegangen. Läuft ganz gut, der Faden ist noch weit von Gleichmäßigkeit entfernt und die Spindel fällt ab und zu, aber es macht Spaß!
Nur ging mir die gleichbleibende Farbe etwas auf den Keks, also habe ich die Fasern mit der letzten Wollfuhre gefärbt.

image

image

Das Merino war so schön rot, nur bin ich das Färben von Kammzügen nicht gewohnt, ich fürchte das rote Merino ist gefilzt…Ich weiß noch nicht, was ich jetzt damit machen soll, also Hilferuf! Habt ihr Tipps? Bitte helft der armen Merinowolle!

image

Nachdem ich ein Gefühl für die Spindel hatte, habe ich mit handwerklicher Hilfe von meinem Schatzi eine FIMO Spindel gebaut!

image

image

Bei beiden Bildern gefällt mir die Belichtung nicht, aber das ist auch egal, denn die Dropspindel ist beim ersten Drop zerploppt. (Haha reimt sich (≧∇≦) )
Ich muss mir noch was einfallen lassen, wie ich die Stabilität erhöhe…

Also bis zum nächsten mal! Probiert das Spinnen auch mal aus! ;)
Knuddel,
Ballabibi

Pimp dein Armband!

Hallo (。・ω・)ノ゙

Ich möchte euch gerne mein Armband vorstellen, das bei meinem ersten offiziellen FIMO-Kurs Modell stehen wird. Bisher habe ich ja nur privat für meine Freundinnen Kurse veranstaltet, doch dieses mal wird es professionell! ;P

image

image

image

Seit gestern habe ich nämlich ein offizielles Gewerbe!!! Wuhu (^.^)

Der FIMO-Kurs wird im „Von Nebenan“ hier in Darmstadt stattfinden.

Von Nebenan
Mauerstrasse 32
64289 Darmstadt
Telefon 06151 7899667
E-Mail:  info@von-nebenan-darmstadt.de
Webseite:  http://www.von-nebenan-darmstadt.de

Der Kurs geht drei Stunden lang an drei Tagen, abends von 18 bis 21 Uhr am Mo den 15., Do den 18. und Fr den 19. September 2014. Der gesamte Kurszeitraum beläuft sich auf 9 Stunden à 11 Euro.

Am Ende hat jeder ein Armband wie das meine dort oben in der um die Hand!

Das Material wird komplett gestellt. Ich gebe jeden Kurstag ein Thema vor, wie Gebäck in Form von Kuchen und Keksen, die Kursteilnehmer gestalten diese jedoch individuell. Während des Schaffens gebe ich hilfreiche Anleitungen, Geheimtipps von mir, sowie Grundlegende Informationen über das Arbeiten mit FIMO an die Teilnehmer weiter.

Bei Interesse kann man sich gerne hier im Blog melden, sollte noch ein Platz frei sein, seid ihr auf jeden Fall dabei! :D

Ghada aus Frankfurt hat das so gemacht und hat sich über ein Kommentar im Blog zu dem Kurs angemeldet. Ich freue mich sehr auf dich Ghada!^^

Die Idee die Kette so zu verschönern, habe ich von dem unglaublich kreativen YouTube Kanal Alive 4 Fashion.

image

Sie bietet wirklich viele kreative Ideen an, auch wenn ich mich erst an die Stimmlage gewöhnen musste. Nichts gegen sie, ich bin total von den Socken, was sie alles pimpt, aber sie spricht schon ziemlich hoch XD

Also hier weitere Pimp dein Armband Action von Alive 4 Fashion, die ich auf jeden Fall verwenden werde!!

Und es gibt noch so viele mehr!! Stöbert einfach mal durch^^

Für Interesse am FIMO-Kurs könnt ihr auch gerne dieses Kontaktformular benutzen.

So, das war mal wieder ein langer Beitrag. Ich hoffe es hat euch gefallen und ihr erzählt vielleicht der ein oder anderen Freundin, die zufällig in der Nähe von Darmstadt wohnt, wo sie tolle Leute beim FIMO-Basteln treffen kann ;D

Knuddel,

Ballabibi


Strickmuster für Mützen und Lacetuch

Hallo (。・ω・)ノ゙

Ich melde mich wieder aus der Toskana, Italien! Leider ist mir ein kleines Unglück widerfahren. Anscheinend bin ich gegen ein Insektengift einer hiesigen Art allergisch, denn seit mich eins von denen in den Finger gestochen hat, ist dieser dick und unbeweglich. Das hat mich in meinen Strickplänen weit zurück geworfen, so dass ich euch leider keinen Fortschritt präsentieren kann.

Wie im letzten Beitrag berichtet, habe ich gelobt, pro bestandener Prüfung eine Karmamütze zu stricken, die ich im Winter in meiner Stadt frei zur Verfügung stellen werde. Die Prüfungen waren nämlich etwas arg knifflig und ich war lange sehr am zweifeln, ob ich die geschafft haben könnte. Jetzt hat mich meine Hand zwar am Stricken gehindert, aber so hatte ich Zeit mir passende Strickmuster für die nächsten Projekte rauszusuchen.

Für meine Karmawolle habe ich eine Aran Wolle aus 25% Alpaka, 25% Polyacryl und 50% Schurwolle gefärbt. Die sommerlichen Farben sind von der Stadt Qarth (im Original Quarth) aus Game of Thrones inspiriert.

wpid-img_2014-08-04_10.jpeg

Ich möchte, dass die Mütze von unten nach oben von Blau zu Orange wechselt. Dafür wollte ich dann ein etwas raffinierteres Muster und habe mich für dieses entschieden: Star Crossed Slouchy Beret von Natalie Larson.

Als nächstes habe ich noch mehr Aran Wolle mit in den Urlaub genommen, die meine kleine Schwester bei ihrem letzten Besuch bei mir gefärbt hat. Es war wohl ihr erster und letzter Versuch, da sie die Dosierung vom Schwarz unterschätzt hat und die gesammt Wolle enfach nur grau wurde. Naja ein paar Stellen des zuvor gefärbten Hellblaus sind noch zu sehen, aber sie war trotzdem enttäuscht. Nichtsdestotrotz werde ich für sie zu Weihnachten eine Mütze daraus gemacht haben, dann wird die Wolle bestimmt wieder in ihrem Ansehen steigen.
Da meine Schwester, wie ich, eher der sportliche Typ ist, dachte ich an eine einfache lässige Mütze und bin auf Simple Slouchy Hat von Jessica Kaufman gekommen.

Und nun zu meiner neuesten Lieblingswolle Salladhor Saan auf 100% super kuschligweichem Merino-Lace. Die Wolle ist von Schachmeyer und ich habe schon mein Lacetuch in Fuchsia und Gold damit gestrickt und sie diesmal selbst gefärbt.

DSC_0520

Inspiriert hat mich der Piratenkapitän aus Game of Thrones Salladhor Saan.

wpid-img_2014-08-04_4.jpeg

Ich habe lange nach einem Muster dafür überlegt und gestern sprang es mir förmlich unter die Nase. Da ich sehr oft auf Instagramm unterwegs bin, fiel mir das neue Lacemuster von Hedgehog Fibers Lucidity auf. Ich war so bezaubert, es war perfekt für meinen Salladhor. Ich denke, mein Tuch wird etwas kleiner, da die Wolle nur die Hälfte an Laufläge hat, aber das passt sowieso besser zu so einer kleinen Person wie mir.

Da es meinem Finger heute schon wieder so gut geht, dass ich damit Tippen kann, dürfte er morgen oder übermorgen wohl auch wieder der Belastung des Strickens standhalten können. Denn ich kann es kaum erwarten eines dieser fabulösen Teile anzufangen…obwohl ich natürlich erstmal mein Dreieckstuch aus Dark Berry fertig machen muss :P
Bis zu den nächsten, hoffentlich produktiveren, Updates aus der Toskana!

Knuddel,
Ballabibi

Bild

Vorherige ältere Einträge

Archiv

Top Beiträge & Seiten

Follow Kreatives BallaBalla on WordPress.com

Logo

BallaBallaLogo

Schon BallaBalla?

FEATHERFIN - My Label
%d Bloggern gefällt das: